Gründung


An einem schönen, kalten Novembertag im Jahre 1962 sind im Revier Ufhusen ein paar Jagdhornbläser zur Jagd eingeladen worden. Am Schluss des Jagdtages haben diese mit ihren Fürstpless-Hörnern einem alten, aber bisher bei uns nicht praktizierten Brauch folgend, die Jagdstrecke verblasen. Das war für unser Ehrenmitglied Dr.iur. Peter Ehret, Sursee, die Inspiration, ein Jagdhornbläserkorps, das erste überhaupt im Kanton Luzern, zu gründen.

Aus dem anfänglich zarten Pflänzchen wurde bald ein stattlicher Baum. Weil die Bläser schon damals aus verschiedenen Kantonsteilen stammten, beschloss man, unter dem Namen "Luzerner Jagdhornbläser" aufzutreten. Unter der kundigen Leitung von Walter Gebistorf, dem ersten musikalischen Leiter, wurden bald beachtliche Leistungen erreicht. Das Korps wurde zu verschiedenen Treibjagden eingeladen, gab dem Pelzfellmarkt und den Generalversammlungen des Luzerner Jagdschutzvereins und des Luzerner Kantonalen Jägerverbandes den musikalischen Rahmen und blies zu zahlreichen Ständchen auf.

In wenigen Jahren wurde dank des grossen Engagements der "Luzerner Jagdhornbläser" dieser bedeutende Zweig der Jagdkultur und des  jagdlichen Brauchtums in vielen Revieren unseres Kantons zum festen Bestandteil des Jagdbetriebes.